Herr Heinrich Achilles stellte diese Zeichnung zur Verfügung. Hier wird die Palandsmühle,
vom Innersteberg aus betrachtet, um 1910 dargestellt. Eine Photographie diente H.
Meyenburg als Grundlage für seine Darstellung.
Beachten Sie bitte die ausführliche Beschreibung auf der Folgeseite.

Bild von P1.jpg



Frau Elke-Brunhild Vogler schrieb am 21.11.16:

…bei den Recherchen zum Mathematiker Heine war mir der Name Paland aufgefallen...(1787 Patin zu Schulmeisters Sohn).  Das ist nachweislich der 1. Eintrag zu "Palands-Mühle" in den Kirchenbüchern. Paland hatte zwei Söhne; einer wurde 1788 geboren und starb am Tag seiner Geburt. Der 2.Sohn kam 1890 zur Welt- leider gibt es keine weiteren Einträge zur Familie Paland im Kirchenbuchregister.
Ob Paland erst 1786/7 nach Bredelem -Palandsmühle kam?...

Übrigens:  Der Goslarer Rechenmeister Jacob Heyne (Anm: aus i wurde y) wurde am 06.04.1787 als Sohn eines armen Schulmeisters in Bredelem geboren.




Bild von Dsrdlf.gif
Zurück zur Startseite

oder

Zur Heimatkunde Palandsmühle
Bild von Dsgrrt01.gif